Was ist Copy Trading

Copy Trading ist, wie der Name schon beschreibt, das Kopieren einer Handelsstrategie eines erfahrenen Leaders. Dieser erfahrene Trader führt ein Musterdepo und zeigt dort, wie man erfolgreich an der Börse, mit Kryptowährungen oder anderen Werten handelt. Wer sich mit seinen Geschäften an den Geldmärkten beteiligen möchte und noch wenig Erfahrungen hat mit dem Copy Trading, der kann sich einen Trader mit einer passenden Handelsstrategie suchen, der als Vorreiter fungiert und den Markt perfekt kennt. Vorsicht ist trotzdem geboten, man kopiert nicht nur die Gewinne, sondern auch die Verluste, die auch ein guter Trader manchmal erleidet.

Welche Anbieter eignen sich für den individuellen Zweck?

Es ist wichtig, sich nach Leadern und Plattformen umzusehen, deren Strategie und Markt auch zum eigenen Stil und den Vorstellungen passt. Es nützt nichts, einem sehr risikofreudigen Leader zu folgen, der keine Angst vor einem Verlust hat, weil er finanziell gut aufgestellt ist, wenn man selbst kein hohes Risiko eingehen möchte. Trader mit viel Erfahrung und einem hohen Kapital im Rücken handeln anders als ein vorsichtiger Anleger, der zwar Gewinn abschöpfen möchte, aber den Verlust gar nicht kalkuliert hat. Eine Strategie muss zu den Tradern passen und deshalb sollte man vor einem Folgen der Leader diese lange genug beobachten und kennen lernen. Für einen unwissenden Trader kann der falsche Leader den Kapitalverlust bedeuten. Es gibt Plattformen, die ein Musterdepo zeigen und die am Markt sehr gut positioniert sind, weil sie ihre Follower, wie die Trader genannt werden, die dem Leader folgen, gut informieren und eine Diskussionsgrundlage für alle Teilnehmer bieten. Führend auf dem Gebiet des Copy Trading ist beispielsweise eToro.

Zahlungen für die Nutzung der Plattform

Die Plattformen finanzieren sich unterschiedlich. Man sollte sich vor einer Registrierung eines Accounts unbedingt über die Preisstrategie informieren. Bei manchen Plattformen sind Zertifikate zu erwerben, die zum Folgen eines Leaders berechtigen, bei manchen ist das Folgen kostenfrei und es werden später Spreads auf die Gewinne abgerechnet. Wichtig ist es, dass man auch über den Mindesteinsatz bescheid weiß, weil ab einer gewissen Splittung die Strategie des Leaders nicht mehr funktionieren kann. Es sind unterschiedliche Limits bei den Plattformen zu finden. Meist liegen diese Summen zwischen 100 und 500 Euro.

Risiko einplanen

Wer beim Copy Trading als Follower sein Kapital einsetzt, sollte bedenken, dass auch sehr gute Leader nicht die Verantwortung für das Trading der Follower übernehmen. Man ist selbstverantwortlich in dem Geschäft und kann bis zum Totalverlust Kapital einbüßen. Man muss seine Erwartungen und Vorkehrungen an den Handel anpassen und nur dann Geschäfte abschließen, wenn man selbst ein gutes Gefühl dabei hat. Niemals sollte Kapital eingesetzt werden zum Handeln, welches für die Lebenshaltung oder für die Zahlung von Rechnungen vorgesehen ist.

Hohe Gewinnchancen

Wenn man einem guten Leader folgt, hat man auch sehr hohe Gewinnchancen und kann gleichzeitig sehr viel lernen, wenn man das Trading aufmerksam verfolgt. Gute Leader arbeiten in Vollzeit an ihren Geschäften und sind deshalb so erfolgreich, weil sie die Märkte sehr gut kennen, eine solide Analyse durchführen und ihr Kapital niemals nur auf eine Option setzen. Anfänger beim Copy Trading sollten diese Denkweise auch für sich anwenden und nicht alles Kapital nur auf das Trading verwenden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.